Das ist mein Abnehm-Blog. Er fungiert als mein Tagebuch und Unterstützung, denn ich habe ein Ziel: Ich will dünn sein und gut aussehen!

Sonntag, 24. Juni 2012

it hurts the worst when the person that made you feel so special yesterday, makes you feel so unwanted today

Mittwoch, 6. Juni 2012

bei mir tut sich gar nichts... konstante 54,5.. aber ich werde wieder hungern und ab morgen jeden tag posten, was ich gegessen hab, auch wenns peinlich wird... mein vorläufiges ziel: 52 kilo bis zum 18. juni

Sonntag, 3. Juni 2012


Hab ich gefunden und ist absolut wahr:

Friends will ask me about my eating disorder. They ask me to explain what goes on in my head. So sometimes I share, but right after I start, they get uncomfortable, realize they can’t handle it. They realize how messed up I am. So they change the subject.

It's funny how we appear to have pride when we're dying inside

Ich hoffe das motiviert mich jetzt! Gestern war die Feier einer Freundin und ich hab soo viel gegessen, das will ich gar nicht alles aufzählen. Ich muss jetzt wieder abnehmen. Gewicht poste ich, sobald es aushaltbar ist....

Donnerstag, 31. Mai 2012

Zur Zeit läufts irgendwie gar nicht, ich pendele mich auf diese 54,5 ein...
Ich esse auch einfach zu viel und kotze auch andauernd. Ich hab das ja eigentlich satt, ich will nicht jeden tag kotzen, weil es ja ziemlich eklich ist.
Meine Freundin war jetzt ein Jahr in Amerika und kommt Dienstag wieder. Ich freue mich schon so dermaßen darauf sie zu sehen. Außerdem bin ich dann nicht mehr alleine :)
Das Problem ist nur, dass sie so gerne Süßes und Junkfood isst. Sie ist aber trotzdem total dünn, sowas ist immer so unfair. Naja jednefalls wird sie mit mir VIEL zeug essen wollen. Und sie wird darauf bestehen, dass ich esse. Sie weiß ja, dass ich ne ES hab und sie will, dass ich da rauskomme. Ich kann das zurzeit eigtl nicht, aber ich will sie auch nicht verlieren :( 
verdammte zwickmühle...
 
 

Freitag, 18. Mai 2012

Mittwoch, 16. Mai 2012

aktuelles Gewicht: 54,0.... eigtl waren ja bis gestern 52 Kilo vorgesehen... scheiße.. aber kein grund zur panik, das wird schon, ich glaube fest daran. Ich muss einfach nur motiviert bleiben, denke ich...

Samstag, 12. Mai 2012

Wieso sagen alle, dass sie für mich da sind? Sie sind es doch eh nicht, wenn ich wirklich mal jemanden zum reden bräuchte ist doch eh keiner da. Wenn ich einmal meine Probleme sage, werd ich kindisch genannt. Ich hasse es. Wieso bin ich denn so allein?
Zwei sehr schöne Tage liegen hinter mir mit meinem Bruder und seiner Freundin. Es war lustig, aber irgendwie habe ich mich oft so allein gefühlt. Von lauter Menschen umgeben, aber dennoch allein. Ich hab viel zu viel gegessen, ich möchte überhaupt nicht mehr daran denken und viel zu viel getrunken. Das Trinken ist doch das einzige, was hilft. Aber es hat so verflucht viele Kalorien. Ich konnte nicht einmal mehr gerade aus gehen und ich hab mich so frei gefühlt. Das böse Erwachen kam dann heute auf der Waage: 1,7 Kilo zugenommen: FUCK! Ich muss aufhören bei Feieren etc. so viel zu essen, es ist doch nicht notwendig, dass ich viel esse, nur weil es ein "auergewöhnlicher" Tag ist.

Heute gegessen:
morgens: /
mittags: 1 Portion Nudeln mit Tomatensoße und Käse ca. 500 kcal, 200 ml Orangensaft: 76 kcal
abends: weiß ich noch nicht, geplant sind 2 Knäckebrote mit light Käse: 100 kcal

das wären dann 676 kcal --> nicht toll aber ein Anfang

Sport: 1h Joggen

Montag, 7. Mai 2012

heute gegessen:
frühstück: emmi caffé latte light: 89,7 kcal
mittags: 1 Apfel, 1 belegtes Brot mit Putenbrust, ca. 210 kcal
abends: Gemüsepastete ca. 200 kcal, vanileeis mit Himbeeren (wenig) ca. 300 kcal, halbe Tüte Gummibären (fuck) 349 kcal
insgesamt: ca. 1200 kcal.. FUCK!
Sport: 45 min. Joggen
Trinken: 2 Liter Wasser
Ich esse einfach viel zu viel, mist... und kotzen tue ich komischerweise auch nicht mehr...

Dienstag, 1. Mai 2012

Ich hab beschlossen mir ziele zu setzen, feste Daten, an denen ich bestimmte gewichte erreicht habe, wie soll das sonst jemals was werden mit den 49 Kilo? Oder gar den 45?

Montag, 30. April 2012

Jetzt ist sie weg. Meine beste Freundin, weg zu ihrer Tante, weil es ihr in dem Umfeld hier immer schlechter geht, weil sie es sonst vielleicht nie schafft mit der ES. Jetzt bin ich allein, soll ich lachen oder weinen, mich freuen oder traurig sein? Ich dachte ich weiß es nicht, aber ich habe mich geirrt: ich vermisse sie. Ich hab sie in der sekunde vermisst in der der Zug mit ihr an mir vorbeifuhr und ich ein letztes mal in ihre augen blickte. Wir haben so viel erlebt, so viel schönes, verrückte aktionen. Und in letzter Zeit so viel trauriges, ihre ES, meine unendlichen Schuldgefühle. Die immer wiederkehrenden Rückschläge, ihre Suizidgedanken, die Momente in denen ich dachte, ich hätte sie verloren, die Momente, in denen ich dachte, dass es niemals wieder gut wird. Wird es das? Wird es jemals wieder normal sein? Jetzt wo auch ich eine Esstörung habe? Sie muss weg, wegen mir, weil ich es schlimmer mache für sie, aber auch wegen ihren Eltern und wegen sich selbst... 
Jetzt bin ich allein. Mit wem lachen? Mit wem weinen? Klar ich habe andere Freunde, aber sie kennen mich nicht, wie sie es tut. Sie interessiert es doch garnicht. Das einzige was ich höre, dass es mir ohne sie doch besser gehen wird, dass ich mich auf meine Gesundheit konzentrieren soll. Aber ist Gesundheit wichtiger als Freundschaft? Vielleicht tut es uns besser getrennt zu sein und es sind ja "nur" vier monate. Wie soll ich das überleben? Ich soll kämpfen, ich bin ja nicht allein. Klar ihr seid doch alle da, aber warum hört mir keiner zu? wieso will mich keiner verstehen? wieso gehen alle auf distanz? Weil ich die verrückte bin, die sich ritzt und kotzt? Weil ich die blöde bin, die ihrere besten freundin in die Essstörung folgt? Weil ich dumm genug bin mit offenen Augen in die Falle zu laufen? Verdammt ich brauche doch nur jemanden der mir zuhört, der für mich da ist, wie sie es war, der mich versteht oder es wenigstens versucht. Wieso bin ich allein?

Sonntag, 15. April 2012

Meine Eltern kotzen mich an, ernsthaft. Ich möchte mit einer Freundin zwei tage nach Ulm fahren und mir die Uni angucken, die haben da fachspezifische Tage zu den Studiengängen Medizin und Psychologie, also genau das, was ich überlege zu studieren. Aber meine Eltern sind der meinung, dass ich da ja eh nicht studiere, weil es 600 km weg ist, weil ich das doch nicht schaffe, weil ich doch niemals alleine irgendwo leben kann. Hallo?! Ich bin nicht mehr 12! Ich darf hinfahren, aber sie meinen es ist eine "Vergnügungsfahrt". Ja klar, Unis angucken ist das totale Vergnügen. Es nervt, es nervt nur noch...

Freitag, 13. April 2012

Ja ich wünschte, es wäre vor einem Jahr. Weil damals noch alles in Ordnung war, weil es mir gut ging und ich glücklich war. Weil ich nicht jede Nacht mit Tränen in den Augen eingeschlafen bin oder zu traurig war, um überhaupt zu weinen. Weil mein Körper damals nicht voller Narben war. Weil ich damals nicht alle enttäuscht habe. Weil ich damals meine beste Freundin nicht kranker gemacht habe. Weil ich damals gelebt habe.

53,8 Kilo, ich sehe keine Erfolge, ich sehe nur Fett.

Wieso leben? Wieso? Wieso nicht sterben? Gedanken, die ich nicht denken darf.

Sonntag, 1. April 2012

Ich kotze andauernd, ich esse wenig, dennoch wiege ich fette 54,6 Kilo und fühle mich einfach nur fett. Wieso nehme ich verdammt nochmal nicht ab? Wieso schaffen andere das? Und dann is da meine Freundin mit Bulimie, wegen der ich doch gleich gar nicht abnehmen sollte. Wir haben eigentlich einen Deal: Gleicher BMI, ihrer ist ihr vorgegeben. ich müsste 58 Kilo wiegen, Hallo?! Das geht sowas von gar nicht... Aber ich will doch auch, dass sie gesund wird, ich will nicht, das sie es wegen mir schwerer hat. Was soll ich denn machen? Wieso muss denn alles so schwer sein?

Samstag, 24. März 2012

Fotos

Heute poste ich das erste mal Fotos von mir. Sie sind schrecklich, aber vielleicht motiviert mich das ja endlich abzunehmen. Ich wiege zurzeit 56 Kilo, was eindeutig zu viel ist. Ich werde jetzt anfangen mehr Sport zu machen außer meinen täglichen Sit-Ups.
 So hässlich. So fett.

Mittwoch, 21. März 2012

And I could tell
Where you had been
From the marks
Around your wrists
The red water
Washed away your sins
But are
You as pure as this?
No you are not honest
You are not healthy
You are not honest
Honest

Sonntag, 18. März 2012

ich verstehe das einfach nicht. Eigentlich ist dieses Wochenende doch so wunderschön: Das Wetter ist gut, mein großer Bruder ist da und wir machen nur schöne Dinge: Gehen ins Kino, Spazieren etc. Es ist lustig und ich sollte eigentlich gute Laune haben, aber dennoch: ich sitze nur da, höre halb zu und halb nicht, versuche zu lächeln und zu antworten. Immer wieder die Frage:" Geht es dir gut?" Und immer wieder meine Antwort: "Ja, klar". Ich würde so gerne richtig lachen, mich freuen, mein Leben genießen. Wieso kann ich das nicht?
Beim Essen reiße ich mich einigermaßen zusammen, aber besonders gut ist es auch nicht. ich wiege so um die 56 Kilo und das ist echt noch viel zu viel. Ich werde mich mehr bemühen in nächster Zeit und auch mal wieder öfter posten, das motiviert mich ja eigentlich auch immer dazu weniger zu essen. Es wird langsam Sommer und gerade im Sommer ist es doch wichtig dünn zu sein! Und ich werde es schaffen, hoffe ich....
 

Donnerstag, 23. Februar 2012

Es ist Fastenzeit. Ich verzichte auf Fleisch, Butter und Süßigkeiten, das hat bis jetzt noch immer geklappt. Als eigentlich bin ich nicht wirklich religiös, aber die Fastenzeit mache ich trotzdem...
Eigentlich wollte ich mich heute wiegen, aber ich traue mich einfach nicht auf dei Waage.
Was ist schon dabei? Einfach draufsteigen und auf ein schrecklich hohes Gewicht warten und vor Schock von der Waage taumeln...
Ich habe Angst davor... Das ist ziemlich bescheuert...
Vielleicht schaffe ich es morgen. Ich werde versuchen sobald wie möglich ein Gewicht zu posten.
<3

Sonntag, 19. Februar 2012


Out of the night that covers me,
Black as the pit from pole to pole,
I thank whatever gods may be
For my unconquerable soul.

In the fell clutch of circumstance
I have not winced nor cried aloud.
Under the bludgeonings of chance
My head is bloody, but unbowed.

Beyond this place of wrath and tears
Looms but the Horror of the shade,
And yet the menace of the years
Finds and shall find me unafraid.

It matters not how strait the gate,
How charged with punishments the scroll,
I am the master of my fate:
I am the captain of my soul.

Samstag, 18. Februar 2012

heute gegessen:
morgens: 1 Brötchen und eine Banane (wieso um Himmelswillen?) ca. 300 kcal
mittags: 1 Portion Spinat, einen kleinen Apfel und einen fettarmen Joghurt ca. 270 kcal
nachmittags: kleines Stück Kuchen ( wurde von meiner Mutter gezwungen) ca. 300 kcal

macht insgesamt bis jetzt: 870 kcal. Erlaubt waren laut bootcamp nur 500 kcal.. Mist.
Ich wollte zu Ausgleich Joggen gehen, aber bei dem Wetter?
Werde wahrscheinlich einfach mehr Situps machen, die Heizung runterdrehen und in den nächsten Tagen die kcals irgendwo abknapsen. 

<3

Freitag, 17. Februar 2012

Sie sagen mir, ich soll die wahre Welt begreifen. Welche wahre Welt? Was wollt ihr von mir? Ich verstehe es nicht.
Bis jetzt habe ich mich ans Bootcamp gehalten. Ich will es schaffen, ich will es endlich schaffen! Mein Ziel sind vorläufig ersteinmal 49 Kilo. Wenn ich das erreicht habe, denke ich dann über die 45 Kilo nach.

<3 <3

Dienstag, 14. Februar 2012

Anas 10 Gebote


  1. Wenn ich nicht dünn bin, kann ich nicht attraktiv sein!
  2. Dünn sein ist wichtiger als gesund sein!
  3. Ich muss alles dafür tun, dünner auszusehen/ zu sein!
  4. Ich darf nicht essen ohne mich schuldig zu fühlen!
  5. Ich darf keine “Dickmacher” essen ohne hinterher Gegenmaßnahmen zu ergreifen!
  6. Ich soll Kalorien zählen und meine Nahrungszufuhr dementsprechend regulieren!
  7. Die Anzeige der Waage ist wichtiger als alles andere!
  8. Gewichtverlust ist GUT, Zunahme ist SCHLECHT!
  9. Du bist NIE zu dünn!
  10. Nahrungsverweigerung und dünn sein sind Zeichen von wahrem Erfolg und Stärke!
Oh Gott! Ich wollte gerade kotzen, weil ich so ne verfluchte ganze Pizza gegessen habe und dann kommt auf einmal nur Blut...
Ich habe echt Angst, dass das was schlimmes ist...
Ich werde wohl erstmal nicht mehr kotzen...
Dann werde ich wohl jetzt noch fetter...

Montag, 13. Februar 2012

Ich bin unruhig. Unruhig weil ich zu viel esse und nicht kotzen kann, weil meine Eltern immer in der Nähe sind. Können die nicht weggehen? Mich alleine lassen? Ich will mein eigenes Leben leben und selber entscheiden wie und wieviel ich esse und ob ich es drin behalte...
Ich will doch nur kotzen. Sonst nichts.

Samstag, 11. Februar 2012

Mist! Ich sitze da und esse. Ich esse alles. Schokolade, Nudeln, Toasts, einfach alles. Aber nicht so fressanfallmäßig, so ganz normal. Ich esse einfach. Ich fülle die Leere in mir mit Essen.
Wieso tue ich das? Wieso esse ich nicht stattdessen einfach nichts? Ich habe es doch eigentlich gar nicht verdient irgendetwas zu essen. Nicht wenn ich so fett bin, nicht wenn ich so schlechte Noten habe...
Ich traue mich nicht auf die Waage...
Ich will kotzen...
Ich bin verzweifelt...
Ich bin fett!

Freitag, 10. Februar 2012

55,6... scheiße... einfach zu viel gegessen, gekotzt habe ich aber nicht...
Wäre aber vlt besser gewesen...
In den Ferien werde ich wieder abnehmen, versprochen...
Ich werde joggen gehen, auch wenn es sau kalt ist...
Und am 22. ist dann ja auch Fastenzeit: Ich werde auf Süßigkeiten, Fleisch und Butter verzichten. Damit sollte es dann wirklich klappen. Am Ende der 40 Tage will ich dann auf 49 Kilo sein, mindestens, mal sehen obs klappt :)

Donnerstag, 9. Februar 2012

Was macht glücklich?

Muffins Backen macht glücklich- zumindest für einen kurzen Moment...
Mir geht es nicht gut...
Ich weiß nicht wieso, aber ich fühle mich die ganze Zeit traurig, müde und allein, ich will nicht mehr leben, aber sterben möchte ich auch nicht...
Ich esse zu viel....

Wovon man nicht sprechen kann, darüber muss man schweigen- Ludwig Wittgenstein

Mittwoch, 8. Februar 2012

Das Kotzen konnte ich die letzten tage dann auch nicht mehr sein lassen..
Mist...
Gewicht: 54,5 nicht schlecht, aber das Gefühl is dumm...
Bald ist Fatsenzeit, da wird dann richtig abgespeckt

Montag, 6. Februar 2012

FA!

Gestern FA...
 Eine ganze Packung Kinderriegel und noch viel mehr...
Danach gekotzt.. 
Kein ahnung wieso..
Hatte mir geschworen es nie zu tun...
Ich habe versagt...
55 Kilo...

Donnerstag, 2. Februar 2012

Erfolg und Versagen

Also gestern abend konnte ich mich einfach nicht zusammenreißen, nicht nur, dass ich eine ganze Scheibe Brot gegessen habe, hinterher auch noch ne halbe Packung Gummibären und Schokolade. Glücklicherweise war ich heute morgen dann trotzdem bei 54,9. PUH!
In der Schule meinte meine Banknachbarin dann, dass ich ja voll abgenommen hätte. Ich hab natürlich gesagt, dass das nicht stimmt, das sind die Klamotten und blah. Baer es hat mich riesig gefreut, vor allem wo sie selber sooo dünn ist. So viel zum Thema Erfolg.
Dann bin ich nach Hause gekommen, wo mich meine Mutter schon freudig mit einem Stück Kuchen erwartete, dass ich dann essen musste, obwohl ich eigtl nicht wollte, aber ich hatte echt keinen Nerv für Streit... Naja eigtl hatte ich ja auch Hunger... Danach hab ich dann auch noch nen paar Kekse gegessen und nen Joghurt... oh man ich bin so blöd, ich wette morgen bin ich dann wieder weit über 55... so ein Mist...
Ich hoffe bei euch läufts besser
<3 Butterfly

Mittwoch, 1. Februar 2012

Manchmal muss man auch Glück haben!

Gewicht: 54,7... Keine Luftsprünge, aber es passiert was.
Ich hatte heute wirklich großes Glück! Ich hatte schon in der Schule einen ganzen Apfel und ein halbes Brot gegessen und als ich nach Hause komme, gab es Pfannkuchen. Ich habe natürlich gesagt, dass ich keinen will und mein Bruder den essen soll. Dann bin ich hoch in mein Zimmer, so ca. eine halbe Stunde später, dachte ich mir dann, dass ich ja vlt doch einen kleinen Bissen essen könnte, oder auch zwei... sowas von schwach... ABER: Mein kleiner Bruder hatte das fettige Ding zum Glück schon längst aufgegessen. PUH! Wie gesagt: Manchmal muss man auch Glück haben im Leben :)

<3 Butterfly

Dienstag, 31. Januar 2012

WOW! 5 Leser! Ich freue mich echt riesig :)
Absolut genialer Tag heute irgendwie.  Heute morgen war ich bei 54,8, es wird also langsam mal was. Gegessen habe ich heute etwas mehr als gehofft: 1/2 Banane, ein Thunfischwrap ,zwei kleine Stückchen Schokolade und nen Chai Tea Latte bei Starbucks mit Magermilch... Naja könnte besser sein, aber eben auch schlechter ;)
Das einzig ätzende heute war Schule. Mein Lehrer ist der Auffassung mir würde jede realitätsnahe Selbsteinschätzung fehlen, ich würde mich immer zu gut einschätzen.. Hallo!?
Ich? Ich schätze mich meistens  viel schlechter ein, als ich bin... so ein Trottel echt... zieht mir voll viele Punkte ab, weil ich so lange gebraucht habe den Beamer einzustellen.. ja so ca. ne halbe Minute, echt lange Zeit. Boah! Lehrer!

Sonntag, 29. Januar 2012

I don't want to live like this anymore!
Why does nobody see me?
The tears I cry each day and night,
The bloody stripes and letters all over my aching body,
My hungry heart and soul.
Why do I still go on?
Why don't I just fade away?
Unnoticed by everybody
Sad and alone
Unable to live
Already dead in my heart

Samstag, 28. Januar 2012

And it just starts all over again

Erst einmal freue ich mich riesig über meine zweite Leserin <3
Aber ansonsten ist es nicht so besonders gelaufen, getsern abend und heute. Bei der Banane ist es natürlich nicht geblieben. Ich hab dann noch nen paar Oreos und nen Toast mit Lachs gegessen oder eher drei. Naja im Endeffekt so ca. 1000 kcal.. Fuck!
Naja und heute war ich bei einer Familienfeier und meine Oma ist der Meinung meine Cousine und ich würden ja so wenig essen. Naja bei meiner Cousine stimmt das ja auch. Sie ist so ca. 1,75 und wiegt nur 45 Kg. Sie ist so schön schlank! Da komme ich mir immer extra fett vor.
Naja ich habe also nen viertel Teller Suppe gegessen, vier Kroketten und zwei kleine Schweinsmedallions mit Pilzen. Außerdem drei Scheiben Brot und nen viertel Stück Käsekuchen...
Verdammt ist das viel...
Zum Glück war das mittags, heute abend wird nichs mehr gegessen. Versprochen!
Aber das erschreckende Ergebnis der Waage bleibt: 56,7.. allerdings mit Klamotten.
Shit!

Butterfly 

Freitag, 27. Januar 2012

And life goes on...

So ihr Lieben,

Heute habe ich mich nicht gewogen, aber ich denke, dass es nicht so sehr schlimm sein wird, schließlich habe ich nur eine Banane gegessen bis jetzt. Das heißt mein Halbfasten habe ich weiter gehalten. Heute Abend gehe ich dann noch Schlittschuhlaufen <3 , da freue ich mich schon drauf, vor allem weil ich da noch ein paar extra Kalorien verbrennen kann :D
Also vom Abnehmen her gehts eigentlich..
Ansonsten gehts mir aber nicht so gut irgendwie. Da ist einfach diese melancholische Grundstimmung, die mich nicht mehr loslässt. Naja manchmal ist das Leben eben merkwürdig...
Passend zu meiner Stimmung ein wunderschönes Gedicht von Rilke. Mein absolutes Lieblingsgedicht:

         Der Panther
Sein Blick ist vom Vorübergehn der Stäbe
so müd geworden, daß er nichts mehr hält.
Ihm ist, als ob es tausend Stäbe gäbe
und hinter tausend Stäben keine Welt.

Der weiche Gang geschmeidig starker Schritte,
der sich im allerkleinsten Kreise dreht,
ist wie ein Tanz von Kraft um eine Mitte,
in der betäubt ein großer Wille steht.

Nur manchmal schiebt der Vorhang der Pupille
sich lautlos auf –. Dann geht ein Bild hinein,
geht durch der Glieder angespannte Stille –
und hört im Herzen auf zu sein.


Butterfly <3

Donnerstag, 26. Januar 2012

Lang lang ist's her

Hey,
Ich habe mich ja jetzt länger nicht mehr gemeldet und das tut mir echt leid, aber ich hatte so viel anderes im Kopf...
naja die gute Nachricht ist jedenfalls das ich abnehmtechnisch etwas weiter gekommen bin: heutiges Gewicht 55,1! Nicht ideal, aber in Ordnung. Könnte aber vlt auch daran liegen, dass ich in den letzten zwei Tagen nur eine Banane gegessen habe und schwarzen Tee getrunken habe...
Mein Halbfasten will ich auf jeden Fall die nächsten Tage weiter durchziehen, weil ich endlich mal unter die 50 gelangen will.
Ich meine das klingt doch schon viel besser 49, schon weil da diese 4 davor steht und nicht die ekelhafte 5.
Von weiteren Erfolgen oder Misserfolgen ( die es hoffentlich nicht geben wird), werde ich dann natürlich sofort Bericht erstatten :)
Meine Stimmung ist zurzeit richtig melancholisch und dazu passend habe ich eine echt tolle Sängerin entdeckt, die richtig traurige Lieder schreibt: Christina Perri
Bekannt ist vor allem ihr Lied jar of hearts, aber the lonely finde ich fast schöner, deshalb poste ich das hier auch mal für euch:

Das wars auch erstmal schon wieder von mir,

Butterfly <3